Feuerwehr Beringen

Feuerwehr BERINGEN

Die Feuerwehr von Beringen kann leider nur von einer kurzen Vergangenheit reden, da sie erst im Oktober 1957 gegründet wurde. Was den Mannschaftsbestand anbelangt, so hatte das Korps einen guten Start, es meldeten sich auf Anhieb 22 Mitglieder. Auch von der Dorfgemeinschaft wurde die Wehr unterstützt, und so konnten bereits im Juni 1958 die erste Fahne der Wehr eingeweiht werden. Bei dieser Feier waren alle Feuerwehren des Kanton Mersch vertreten. Paten der Vereinsfahne war J.P. Berte, Patin war  Mme Jean Dentzer-Reding.

Bei einem Feuerwehrwettkampf 1960 in Lintgen konnten Mitglieder der Wehr Beringen den 2. Platz erringen.

Durch die Unterstützung der Einwohnerschaft konnte das Korps auch weiterhin, nach und nach immer mehr Material anschaffen.

Eine erste Pumpe, Baujahr 1934, erhielten die Wehr im Jahre 1964, dieser folgte 1975 eine Ziegler Motorpumpe TS 8/8.

Im Jahr 1978 wurde aus eigener Kasse ein Fahrzeug der Marke VW „Bulli“ gekauft.

Eine neue Feuerwehrgarage in der „Hall Irbicht“ konnte 1982 eingeweiht werden.

Im Jahre 1996 wurde ein lang ersehntes neues Einsatzfahrzeug geliefert, ein Gerätewagen 3,5 t, das am 9. November 1996 feierlich eingeweiht wurde. Dieses Fahrzeug war fast baugleich zu den zur selben Zeit ausgelieferten Vorausrüstwagen der Protection Civile.

Folgende Kommandanten standen im Laufe der Zeit der Wehr vor:

1957-1962 Emile WEILER
1962-1975 Eugène SCHEIER
1975-1977 Pierre SCHEIER
1977-2007 Will HENTGES

2007, nach dem 50. Geburtstag der Wehr, löste sich die Wehr auf, als Folge von Meinungsverschiedenheiten mit dem Kantonalinspektor und der Gemeindeverwaltung wegen der Anschaffung von Material. Einige Mitglieder wechselten zu anderen Wehren der Gemeinde, andere beendeten ihren aktiven Dienst. Der Gerätewagen wurde von der Wehr Mersch übernommen, wo er noch immer im Einsatz ist.

Print Friendly, PDF & Email